Wie viel Gefälle sollte meine Dachrinne haben?

Von in ,
Wie viel Gefälle sollte meine Dachrinne haben?

Ich will doch keine schiefe Rinne an meinem Haus… Keine Angst bei einem Gefälle von 1-3 mm je Meter Rinne und so werden Dachrinnen in aller Regel verlegt, hat niemand den Eindruck die Dachrinne wäre schief angebracht.

Das Gefälle ist wichtig, um einen optimalen Wasserablauf in der Rinne zu gewähr- leisten. Anzumerken ist hierbei, dass etwaige Wasserrückstände, die in der Dachrinne verbleiben keinen Mangel darstellen, da durch Faktoren wie der sich verändernden Dachunterkonstruktion und dem Anbringen von Dehnungsausgleichern kein 100%iger Abfluss möglich ist. Um einen fast ungehinderten Wasserfluß zu begünstigen, ist auch ein Gefälle von 5mm je Meter möglich. Ob das dann optisch noch Ihren Anforderungen entspricht, müssten Sie selbst entscheiden. Hier kommt es sicher auch auf die Gesamtlänge der zu verlegenden Dachrinne an.

Beispiel zur Berechnung des Gesamtgefälles:

5 Meter Dachrinne sollen verlegt werden.

Bei einem Gefälle von 1mm/m sind das 5mm Gesamtgefälle, bei 3mm/m schon 15mm und bei 5mm/m gleich 25mm.

Bei 12 Metern anzubringender Dachrinne sind die Unterschiede noch größer: 1mm/m = 12mm, 3mm/m = 36mm und bei 5mm/m = 60mm

Anbringen der Dachrinne:

https://blechshop24.com/rinnenhalter/

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.